Food Features und Fotos aus einer Hand

Als Food-Journalistin besuche ich Erzeuger, Verarbeiter und Gastronomen in den verschiedenen Regionen Deutschlands. Ich verfasse Beiträge, Reportagen und  Kochbücher zu genussvollen Themen. Außerdem setze ich Lebensmittel fotografisch in Szene.

Ich freue mich darüber, dass Sie sich für meine Arbeit interessieren. Herzlich willkommen auf meiner Internetseite!

Aktuelles

Die Spannung steigt … im November erscheint „Das kriminelle Kochbuch“, das ultimative Nachschlagewerk und Lesekoch-Buch für Krimi-Fans. Erfahrt, wie Columbo sein Chili liebt, was Jack the Ripper trank oder warum Alfred Hitchcock keine Eier mochte. Ralf Kramp, Carsten Sebastian Henn und ich haben viel Wissenswertes ausgegraben und kredenzen dazu kriminell gute Rezepte, die auf authentischen Quellen aus Literatur, Film und Fernsehen beruhen. Mehr Infos zum Buch gibt es hier.

Anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2021 hat sich das Redaktionsteam der Thomas-Morus-Akademie in Bensberg über Bücher ausgetauscht und für ihren Blog auch einen Buchtipp von mir erhalten. „Für uns ist Lesen eine der schönsten Beschäftigungen, auch – oder vor allem gerade – im digitalen Zeitalter. Die Lektüre eines Romans am Feierabend wirkt entschleunigend und entspannend. Außerdem geben uns die Geschichten Einblick in das Leben anderer. Wir schauen über unseren Tellerrand, die Menschen fremder Länder, anderer sozialer Schichten oder divergierender Einstellungen kommen uns näher. Das entfaltet unser Verständnis füreinander. Daraus ist die Idee entstanden, Personen, die mit der Akademie verbunden sind, nach einer Buchempfehlung (…) zu fragen. Zusammengekommen sind 14 besondere Beiträge: Romane, Biografien und Kochbücher, Klassiker und neu erschienene Werke, die wir Ihnen bis zum 24. Oktober 2021 in unserem Blog vorstellen“, so die Akdademie. Einfach mal hier vorbeischauen!

Pünktlich zum Beginn der Herbstferien ist das neue Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises erschienen. Da ich gebürtig aus dem Töpferort Wachtberg-Adendorf stamme, bin ich für das Jahrbuch 2022 auf einem Themen-Rundweg den ansässigen Kannebäckern gefolgt. Ein Töpferpfad, der die Ansiedlung des Handwerks ab 1743 in Adendorf, aber auch den Weg vom Ton zum Topf beschreibt, begeistert nicht nur mit besonderen Panoramen – sondern gibt auch Einblicke in die praktische Arbeit der letzten Töpfer. Mehr erfahren Sie hier.

Mehr Infos zu aktuellen Projekten im Jahresverlauf finden Sie auch in der Rubrik Aktuelles.