Im Kartoffelblütenmeer: Die Fotoküche bei der Arbeit

Über mich

Food ist meine Leidenschaft
Ich arbeite seit 2004 als freie Journalistin und Fotografin mit dem Schwerpunkt „Food“. Für meine Reportagen und Bücher recherchiere ich in den verschiedenen Regionen Deutschlands und schlage gerne kulturhistorisch eine Brücke zwischen alten und neuen Rezepturen.

In meiner „Fotoküche“ entwickele ich darüber hinaus Rezepte mit dem Schwerpunkt Landküche und setze Speisen und Lebensmittel genussvoll in Szene.

Mein Werdegang
Nach einem Literatur-Studium an der Universität Bonn mit dem Abschluss „Magistra artium“ in Komparatistik, Germanistik und Anglistik bin ich nach einem Pressevolontariat im Agar- und Ernährungssektor über meine Arbeit zunächst autodidaktisch zur Food-Fotografie gekommen, später habe ich „aus Leidenschaft an der Sache“ meine Kenntnisse durch ein zusätzliches Fotodesign-Studium an der Akademie Deutsche POP in Köln perfektioniert.

Das Interesse für Landwirtschaft und die Inspiration fürs Kochen haben meine Großeltern, die allesamt vom Hof stammten, in mir geweckt. Als Kind habe ich meine Freizeit unter den Obstbäumen und in der Ernte verbracht. Und so habe ich schon früh gelernt, wieviel Mühe seitens der Erzeuger nötig ist, um einen Apfel zu ernten. Mit mein liebstes Hobby ist bis heute das Backen und Einmachen, da man so Gutes schmackhaft und kreativ verwerten kann.

Als Food-Journalistin bin ich Mitglied im FEC – Food Editors Club Deutschland und im DJV – Deutscher Journalisten Verband.